Fröhliche Lieder beim Herbstfest

Verein „Sonderspaß für Menschen mit und ohne Behinderung“ feierte mit Freunden

Brühl. Mit fröhlichen Liedern eröffnete der Chor des Kinderhauses Schumaneck am Samstag das Herbstfest des Vereins „Sonderspaß für Menschen mit und ohne Behinderung“. Der Verein hatte Mitglieder, Freunde und Förderer ins Begegnungszentrum MargaretaS eingeladen. Zu Gast war auch der Mitmachzirkus der Zirkusfabrik, die Musiker Susanne Riemer und Wilhelm Geschwind sowie das Akustik-Duo „Lucie Licht“.

Die Initiatoren des 1994 gegründeten Vereins hatten sich auf die Fahnen geschrieben, das Miteinander von Menschen mit und ohne Einschränkung zu fördern. Dazu bietet Sonderspaß Kurse, Ausflüge, Gruppen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Ferienprogramme an.

In diesem Sommer gab es zum ersten Mal mit zehn Teilnehmern ein Campingurlaub in Italien“, berichtet Lara Hartfiel vom Inklusionsmanagement. Es sei nicht immer einfach, alles auf die Beine zu stellen, betonte Bernhard Schumacher vom Vorstand, aber „wir wollen die Angebote ausbauen“. (höb)

VON B:.HÖHNE

(Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger, Montag, 30. September 2019)

Pressebericht herunterladen (PDF-Datei)

Mitsingen

MITSINGEN. Unter dem Motto “Brühl inklusiv singk kölsche Leeder” fand im Rahmen des 18. Agenda Markts der Stadt Brühl das erste, vom Sonderspaß e. V. veranstaltete inklusive Open-Air-Mitsingkonzert auf dem Markt statt.

Schirmherr Oly Bloom und die Projektband “Joode Fründe” unter der Leitung von Markus Jouaux (“Rhingpirate”) begeisterten mit dem Gebärdenchor der Jecke Öhrcher aus Köln rund 400 mitsingende und mitmachende Konzertbesucher. Unterstützt wurden sie dabei auf der Bühne von zwei Gebärdendolmetscherinnen (Bild unten: Foto Danny Schmidt).

“Kölsche Leeder” live in Gemeinschaft zelebrieren und gemeinsam ein Stück Inklusion zu gestalten und zu erleben war das Ziel des Konzerts. Übrigens: Ein Folgekonzert ist schon in Planung.

VON HARALD ZEYEN

(Quelle: Brühler Schlossbote, Mittwoch, 25. September 2019, Nachrichten aus Brühl und Wesseling)

Pressebericht herunterladen (PDF-Datei)

Brühl inklusiv singt kölsche Leeder

Beim Agendamarkt spielen Oly Blum und die Joode Fründe für und mit Gehörlosen

BRÜHL. Unter dem Motto „Brühl inkusiv singk kölsche Leeder“ fand am Samstag beim 18. Agenda-Markt der Stadt Brühl das erste, vom Sonderspaß-Verein veranstaltete inklusive Open-Air-Mitsingkonzert auf dem Brühler Marktplatz statt.

Schirmherr Oly Blum und die Projektband „Joode Fründe“ unter der Leitung von Markus Jouaux begeisterten mit dem Gebärdenchor der Jecke Öhrcher aus Köln rund 400 mitsingende und mitmachende Konzertbesucher. Unterstützt wurden sie dabei auf der Bühne von zwei Gebärdendolmetscherinnen.

„Musik verbindet Menschen. Musik überwindet Barrieren“, mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Dieter Freytag das Konzert. Das Besondere an diesem Konzertabend war das Normale. Jeder konnte mitsingen, mitmachen oder einfach nur dabei sein und zuhören.

Aufwendige audiovisuelle Tontechnik mittels Induktionsschleifenanlage, Liedtexten auf Großbildschirm in Echtzeit und gleichzeitig simultanes Gebärdendolmetschen „op Kölsch“ unterstützte das Publikum dabei, aktiv am Konzert teilzuhaben. Und ein bisschen Unterricht in Gebärdensprache gab es noch oben drauf. „Kölsche Leeder“ live in Gemeinschaft zelebrieren und gemeinsam ein Stück Inklusion zu gestalten und zu erleben war das Ziel des Konzertes. Und das wurde laut dem Veranstalter Sonderspaß zur Freude aller, die an diesem Abend da waren, vollends verwirklicht. Der Erfolg beschwingt die Akteure. Ein Folgekonzert ist daher schon in Planung.

(Quelle: Bonner General Anzeiger, Mittwoch, 18. September 2019, S. 21 Voreifel)

Pressebericht herunterladen (PDF-Datei)

Sport und Reisen in den Schulferien

Jugendverbände und Vereine bieten Brühler Kindern eine Menge Unterhaltung

Brühl. Jugendverbände, Sportvereine und weitere Institutionen bieten ein Ferienprogramm für 3296 Brühler Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 17 Jahren an. Vom Fußballcamp über Kletterveranstaltungen bis hin zu Ferienreisen wird in den Oster-,Sommer- und Herbstferien vieles von dem angeboten, was Kindern Spaß macht.

„Die Nachfrage nach Ferienbetreuung wird immer größer, deshalb freuen wir uns, ein umfangreiches Ferienprogramm für alle Brühler Kinder und Jugendliche anbieten zu können“, sagt Bürgermeister Dieter Freytag. Für die Osterferien werden zum Beispiel viertägige Fußball- und Sportcamps der Akademie für Fußballkunst angeboten. Wer zudem noch etwas über gesunde Ernährung und Kochen lernen will, kann an dem Programm „Gesund und fit in die Zukunft“ der Sport- und Bildungsschule Kahramanlar teilnehmen. Der Verein Sonderspaß fährt mit Kindern ab zwölf Jahren für sechs Tage in die Niederlande. In den Sommerferien winken Angebote wie der Ferienspaß im Kletterwald oder ein Campingurlaub an der italienischen Adria.

Für den Herbst wird unter anderem eine Fahrt in die Eifel angeboten, außerdem stehen Sportveranstaltungen auf dem Programm. Auf der Internetseite der Stadt können alle Termine eingesehen werden. Dort finden Eltern auch Informationen über Preise und Anmeldekriterien für die Freizeitangebote. Für einkommensschwache Familien gibt es einen Sozialrabatt zur Finanzierung der Ferienfreizeit. www.bruehl.de

VON SARAH HERPERTZ

(Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger, Donnerstag, 14. Februar 2019, S. 30 Rhein-Erft)

Pressebericht herunterladen (PDF-Datei)

Herbstfest voller „Sonderspaß“

Brühl. Im Zeichen des Kampfes gegen die Vorurteile von Menschen mit und ohne Behinderung stand das Herbstfest des „Sonderspaß e.V.“ im Begegnungszentrum margaretaS. Vier Stunden lang wurde zusammen gegessen, gesprochen und gefeiert mit Beiträgen des eigenen Tanzkurses, der „FooBirds“, des Zirkus Mania und des Schumaneck-Chors. In seinem Grußwort betonte Vizebürgermeister Wolfgang Poschmann (mit weißem Zettel. u. a. mit Geschäftsleiter Dirk Siebald, hinten l., und dem 2. Vorsitzenden Berhard Schumacher, hinten r.), dass sich der Verein seit 1994 für ein selbstbestimmtes Leben und eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung an der Gesellschaft in allen Lebensbereichen einsetze. Und dies stets  mit dem Inklusionsgedanken im Mittelpunkt. Die Angebotspalette des Vereins umfasst viele unterschiedliche Angebote wie die Begleitung in Kita und Schule, in Ausbildung und Beruf sowie den Bereich der familienunterstützenden Dienste oder begleitete Reisen und Ferien.

Quelle: Brühler Schlossboten vom 07.11.2018

Pressebericht herunterladen (PDF-Datei)